DPV Betrieb im Netzwerk


In DPV 7 gibt es eine grundlegende Änderung im Aufbau der Software. Statt einer einzelnen Komponente, die für den Zugriff und die Anzeige der Daten zuständig ist (bisher DPV.exe), gibt es in DPV 7 jetzt zwei separate Komponenten.

Die Server-Komponente wird weiterhin zentral im Netzwerk installiert. Diese läuft als Windows-Dienst und regelt den Zugriff auf die Datenbank. In DPV 7 verwenden wir weiterhin eine dateibasierte FoxPro-Datenbank. Eine Installation eines SQL-Servers ist daher nicht notwendig. Im Gegensatz zum alten DPV muss die Client-Komponente nun auf jedem Client installiert werden, der Zugriff auf DPV 7-Server haben soll. Beim alten DPV hat eine Verknüpfung zur DPV.exe auf dem jeweiligen Client genügt. Die Kommunikation zwischen Client und Server in DPV 7 erfolgt über Net.TCP.

Sponsoren
Aktuelle Partnerschaften